Ein Mann, vier Wörter

Ich. brauche. andere. Bunstifte.

Ein Mann, vier Wörter

Diese von mir vor Jahrzenten erworbenen Grundschulbuntstifte reichnen einfach nicht mehr, wie man auf diesem (zugegebenermaßen schlecht belichteten, aber ungeshoppten) Foto erkennt. Schwarz wird nicht schwarz, die Farben zu blass, das Papier überansprucht, keine Deckkraft. Meh. Aber ich versuche, das Beste daraus zu machen 😉

Eine schöne Gelegenheit, mal darüber nachzudenken, welche Investition sich lohnen könnte – Prismacolor oder Polychromos? Was eignet sich besser für Portraits? Wie sind eure Erfahrungen?

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Diese Woche bin ich über diese witzige und gleichzeitig erstaunliche Story gestolpert:

Zeichenbegabte Mutter zögert zunächst, ihre professionellen – und teuren – Zeichenutensilien mit der genauso Kunstbegeisterten 4-jährigen Tochter zu teilen. Aus anfänglicher Skepsis wird ein gemeinsames Dauer-Projekt mit tollen Ergebnissen!

Do you have any heads for me today?

Vettriano die Dritte

Bild

Ich hatte vor einiger Zeit schon meinen ersten und zweiten Versuch dokumentiert, meine eigene Version der wunderschönen Werke von Jack Vettriano für den eigenen Hausgebrauch zu kreieren.

Der neueste Ansatz gibt mir zwar nicht unbedingt die Gelegenheit, großartig viel Neues auszuprobieren, aber trotzdem freue ich mich darauf, einige Dinge zu verbessern, die mich am Erstwerk jedes Mal ärgern wenn ich drauf schaue. Nur dass diese neue Version leider nicht bei mir hängen wird….aber es bleibt in der Familie 🙂

Vettriano die Dritte

Vettriano die Dritte