Die Dame aus Jaipur

Auf der Suche nach einem potentiellen Straßenmalermotiv stieß ich auf der Arbeit auf ein wundervolles Foto einer lieben Kollegin von einer Dame, die ihr in Indien – genauer gesagt, in Jaipur – begegnet ist.

Neben den leuchtenden Farben hat mir vor allem der positive Ausdruck in ihren Augen gefallen. Das Portrait habe ich als Probelauf mit Faber Castell Polychromos festgehalten. Besonders anspruchsvoll fand ich die leichten Strukturen und Färbungen in der Haut – „richtige“ Falten finde ich da fast noch einfacher bzw. fehlt mir für Anderes teilweise ein wenig die Geduld. Aber Übung macht den Meister 😉

Der Hintergrund im Original ist recht hell und ich wollte, dass sich die leuchtenden Farben des Kopftuchs deutlicher davon abheben. Diese Version mit dem schwarz-rotbraunen Hintergrund gefällt mir aber noch nicht – es passt nicht zum Lichteinfall im Gesicht und wirkt daher unnatürlich. „Für die Straße“ muss ich da nochmal in mich gehen. Im Übrigen habe ich für mich beschlossen, dass die Polychromos für flächige Hintergründe echt nervig sind (Thema Geduld und so….). Fürs nächste Mal werde ich mir mal ein paar Pan Pastell Farben anschaffen.

Die Fotos sind bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen entstanden. Das letzte, fertige Bild zeigt es bei Tageslicht und gibt die Farben am besten wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s