Vor-Halloween-Zeit

bedeutet: jede Menge gruselige Aktivitäten….Kürbisse schnitzen, Haunted Houses, Haunted Hayrides, Haunted Corn Fields…

aber von vorn:

– Die Kürbisse hatte ich schonmal erwähnt

– Der Besuch beim Sundance Haunted Hayride (inkl. Lagefeuer & Haunted House) war eher witzig und unterhaltsam als gruselig: erst Lagerfeuer mit Hot Dogs, danach eine Art offene Planwagenfahrt durch den gruseligen Spuk-Wald und danach ein Trip durch das Geisterhaus, wo jede Menge „Alice im Wunderland“-Charaktere wohnten. Danach das Abschiedsfoto mit dem Tod, was erst beim 3. Versuch geklappt hat (Zit Steph: „Hang on a little more, Death! Just keep that smile going!“)

– Haunted Corn Maze oder auch „Horror trip of Terrors“ (oder so ähnlich) ist, wenn man nachts von gruseligen Gestalten durch ein Maisfeld gejagt wird und nach einiger Zeit versucht, die Angst durch blöde Sprüche zu kompensieren (Zit Ashley:“Can I be your facebook friend?“ — Micheal Myers:“WHAAAARAAAAA“— Ashely:“I take that as a NO“)

– Danach gings zu einer kleinen Karaoke-Party weiter zu jemandem nach Hause, wo die nächste Halloween-Überraschung wartete…:) Das ist Buddha 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s