Pharmacy

Es wäre ja zu schön gewesen, einfach mal 2,5 Monate nicht krank zu werden….nix schlimmes, nur ne dicke Erkältung – aber was tut man denn da? Man versuchts mit Tee, Kiwis und Schlafen und wenn das nicht hilft, geht man zur Apotheke. Man denkt sich,  es wird sich schon was passendes finden, steht vor dem Regal und merkt „Hm, n Wörterbuch wäre sinnvoll gewesen!“. Ok, aber ist ja kein Problem, wozu gibts Apotheker? Man will gerade anfangen zu reden um das Problem zu erklären….ok…..was heißt „verschleimt“, „Nasenebenhöhlen“, „Schleimlöser“…….? (Zitat Anh: Dinge, auf die einen auch Englisch bis zur Stufe 13 nicht vorbereiten…).

Also erklärt man dem Apotheker, der das ganze ziemlich witzig findet, auf Babysprache: „Da ist was in meinem Hals. Das soll raus. Aber ich kann nicht husten. Und meine Nase ist zu. Ich bekomme keine Luft.“….peinlich, peinlich….also: nächstes Mal Wörterbuch mitnehmen oder vorher aufschreiben und auswendig lernen.

Advertisements

5 Gedanken zu „Pharmacy

  1. Jetzt kannst du dir bestimmt vorstellen, wie ich in Spanien in einer Apotheke stand und versucht habe dem netten Menschen hinter’m Tresen ‚Magen-Darm-Virus‘ zu erklären. :-))) Ich hoffe, dir geht es mittlerweile wieder besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s